A-Wurf 2. Woche

STIPATOR FRANCORUM

Weiter geht es hier mit der 3. Woche.


In der 2. Woche haben unsere Racker weitere 60% zugenommen

ihr aktuelles Gewicht liegt zwischen 1.185g - 1.375g

Fr. 18.03.2016


Das Säugen der kleinen Racker ist für Easy ein echter Hochleistungsjob. Ihr täglicher Energiebedarf ist aktuell auf beachtliche 4.050 kcal angestiegen. Damit verbraucht der 31 Kg schwere Hund genauso viel wie 2 ausgewachsene Frauen mit Bürotätigkeit. Und das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange - der Höchstwert und damit auch ihre maximale Leistungsfähigkeit wird wohl Ende der nächsten Woche erreicht. Dann wird selbst der Nahrungsbedarf eines schwer schuftenden muskelbeladenen Möbelpackers (4.800 kcal/d) noch deutlich überschritten.


Das qualifizierte Wachstum der mittlerweile nicht mehr ganz so kleinen aber immer niedlicher werdenden Zwerge, erfordert vor allem eine protein- und nährstoffreiche Kost.


Um dem gerecht zu werden, erhält Easy wöchentlich:


  • 14 Kg Rind und Geflügelfleisch (entspricht dem Bedarf einer 12-köpfigen Großfamilie)
  • 3 Kg Spezialtrockenfutter mit 58% Fischanteil
  • 2 Kg Hüttenkäse
  • reichlich Obst und Gemüse
  • Kalziumpräparate

Do. 17.03.2016


90% der Zeit schlafen die kleinen Zwerge, um fit zu sein für die andere wichtige Beschäftigung: den Kampf um den besten Platz an der Milchbar. Einige lieben es, sogar den Milchshake in Rückenlage einzunehmen (siehe letztes Bild).

Die Kleinen sind zwar noch nicht so bekannt wie ein "bunter Hund", aber sie werden immer farbenfroher. Die Marken zeichen sich täglich immer deutlicher ab.


durch Anklicken lassen sich die Bilder vergrößern

Mi. 16.03.2016



Video und Bilder sprechen für sich...


Beim Video bitte Ton anmachen und etwas lauter stellen.  Wenn man genau aufpasst, dann hört man nicht nur Easy's Hecheln ;-)

Die genießerisch, schnurrende "Katze" ist Amy - auserkorener Liebling unserer Tochter. Daneben ist Aragon, der sich von unserem Sohn verwöhnen lässt.

          durch Anklicken lassen sich die Bilder vergrößern               mit einem Doppelklick gelangt man zur formatfüllenden Ansicht




Di. 15.03.2016


Heute gab es den ersten Ausbruch: Zwei pfiffige Zwerge haben im Dunkel der Nacht die 20cm hohe Abgrenzung der Wurfbox überwunden, um krabbelnd die schöne weite Welt draußen zu erforschen. Wie häufig in solchen Fällen wurden die Flüchtigen schnell gestellt und wieder zurück zu den anderen "Insassen" gesteckt.

Wegen akuter Fluchtgefahr wurden die Sicherheitsmaßnahmen erhöht. Durch ein zusätzliches Steckelement ist die Boxabgrenzung auf ausbruchsichere 30cm aufgestockt worden.


Bonny hat als erstes Mädl angefangen verstärkt auf ihr Erscheinungsbild zu achten. Mit kleiner, süßer Zunge hat sie ausgiebig die von wilden Nächten zersausten Pfötchenhaare wieder geglättet und in Ordnung gebracht.

durch Anklicken lassen sich die Bilder/Videos vergrößern

Mo. 14.03.2016


Die ersten haben ihr Geburtsgewicht bereits in weniger als 10 Tagen verdoppelt und die 1Kg-Marke geknackt - die anderen stehen kurz davor.

Vereinzelt öffnen die kleinen Zwerge schon ihre Augenschlitze und schielen der wärmenden Frühlingssonne entgegen.


Um Mama Easy beim Milchtritt nicht unnötigen Schmerz zuzufügen, mussten die Racker eine Pediküre über sich ergehen lassen. Die spitzen, nadelartigen Krallen wurden unter viel Protest gekürzt und behutsam mit einer Nagelfeile auf Hochglanz poliert.

Wir vermuten, dass der laute Unmut der Damenwelt insbesondere durch das fehlende Finish mit modischem Nagellack hervorgerufen wurde.


So. 13.03.2016

       Hier sind unsere acht Wonneproppen                                       und hier sind einfach sehenswerte Bilder ;-)

durch Anklicken lassen sich die Bilder vergrößern



Es ist schon beeindruckend was sich neben der Gewichtszunahme in nur 1 Woche alles getan hat:


Der Geruchssinn der Kleinen fängt an sich zu entwickeln. Trotz immer noch geschlossener Augen, erkennen sie sofort, wenn Mama Easy sich der Wurfbox nähert und begrüßen sie mit einem durchs ganze Haus schallenden Chor an Gequieke.

Insgesamt hat sich das Spektrum der Artikulation aber schon weiter differenziert. Neben dem weniger melodischen Begrüßungskreischen, vernimmt man vereinzelt auch erste leise Bellversuche. Und wenn man die Zwerge hinter den süßen Öhrchen krault, schnurren sie genießerisch wie kleine Kätzchen. 

Es gibt auch schon erste Versuche, den schweren Körper auf die zierlichen Füße zu stemmen. Meist kommt nur das Hinterteil hoch, während vorne noch die Kräfte versagen. Am weitesten hierbei kommt Aki (Achilles), der es schon einmal für einen ganz kurzen Moment auf alle Viere geschafft hat, bevor er wieder unsanft zur Seite auf den weichen Florteppich plumpste.

Das Haarkleid wird spürbar länger und die Marken bilden sich verstärkt heraus.

 

Die Hundebabys haben ihr erstes Fotoshooting hinter sich gebracht. Hier ist noch ein Gruppenbild, die Einzelfotos folgen morgen.

durch Anklicken lässt sich das Bild vergrößern

Über die 1. Lebenswoche kann man hier nachlesen.

© Hovawarte ex STIPATOR FRANCORUM

Diese Webseite setzt Cookies ein. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Akzeptieren