A-Wurf 1. Woche

STIPATOR FRANCORUM

Weiter geht es hier mit der 2. Woche.



Innerhalb nur 1 Woche haben die Kleinen um 70% zugenommen

ihr aktuelles Gewicht liegt zwischen 700g - 864g

11. März 2016   7. Lebenstag


Um den hohen Anforderungen für Wachstum und Entwicklung der kleinen Zwerge gerecht zu werden, erhält Easy eine besondere Diät mit aktuell 2.900 cKal pro Tag


  • 1.000g         mineralstoffreichen grünen Pansen
  •    400g         proteinreiches Spezialtrockenfutter mit 58% Fischanteil und hohem Anteil an Omega3-Fettsäuren
  •    250g         Hüttenkäse
  •          1           Ampulle Kalziumpräparat
  •                       vitaminreiches Obst und Gemüse (eine Delikatesse für unser bellendes "Kaninchen")


Mit zunehmender Größe der Welpen wird Easy's Energiebedarf sich noch einmal mehr als verdoppeln.

Damit ihre Fitness nicht leidet, läuft sie neben den normalen Entleerungsgängen noch täglich am Fahrrad, was ihr nach wie vor große Freude bereitet.


Heute war der erste der 3 offiziellen Besuche des Zuchtwarts vom RZV. Jeder Racker wurde einzeln gemessen, untersucht und geprüft - wie zu erwarten war alles Ok. Mit der Dokumentation dieser ersten Daten sind nun auch die Namen amtlich.


mit einem Doppelklick gelangt man zur formatfüllenden Ansicht

10. März 2016   6. Lebenstag


durch Anklicken lassen sich die Bilder vergrößern

9. März 2016   5. Lebenstag


Die kleinen Racker entwickeln sich prächtig. Innerhalb von 4 Tagen haben sie um 24% Gewicht zulegt. Auch Easy wird in ihrer neuen Rolle als Mutter immer souveräner. Sie nutzt die noch immer langen Schlafphasen der Zwerge, um an ihren alten Lieblingsplätzen zu chillen. Trotz dieser Auszeit sind Wurfkiste und vorallem die Kleinen deutlich sauberer und weniger geruchsintensiv als noch am Wochenende. Bei einem dieser Ausflüge hat Easy mal wieder ihre Letztgeborene (Shiva) mitgenommen und exklusiv unter dem Eßzimmertisch gesäugt.

8. März 2016   4. Lebenstag


Mehr als 1 Milliarde Menschen feiern heute Shiva's Nacht. Auch wir freuen uns, dass unsere kleine Nachzüglerin genauso wie ihre Geschwister ordentlich zulegt. Blind, weitesgehend taub und mit schlecht ausgeprägtem Geruchsinn sind sie noch völlig hilflos und orientierungslos.

Alle entwickeln sich aber prächtig und Mama Easy ist richtig stolz. War ihr ein Spaziergang früher nie lang genug, so drängelt sie nun, schnell wieder zurück zu ihren Welpen zu kommen.

Ihre Wachinstinkte sind deutlich stärker als sonst. Sie verbellt jetzt auch Personen, die sich weit außerhalb ihres eigentlichen Reviers (Haus + Garten) befinden.


Unten 2 Videos aus Easy's Wurfkiste :-)

(Markierung auf Nacken = Mädels / Markierung auf Po = Boys)



mit einem Doppelklick gelangt man zur formatfüllenden Ansicht

durch Anklicken lassen sich die Bilder vergrößern

7. März 2016     3. Lebenstag


Easy hat sich heute Shiva geschnappt und sie behutsam zum verfüherisch aussehenenden Platz unter dem Wohnzimmertisch getragen. Umrahmt von luxeriösen, mächtigen blauen Onyxsäulen unter einem wirklich robusten, festen Dach wähnte sie ihren Liebling sicherer.

Nach langem guten Zureden und etwas Bestechung mit Futter ließ sie sich schließlich davon überzeugen, für ihre Welpen zumindest temporär noch die "Holzklasse" zu akzeptieren.


Impressionen von heute...

durch Anklicken lassen sich die Bilder vergrößern




4.-5. März 2016     1. Lebenstag


Liveticker über den Geburtsvorgang kann man in Trächtigkeitsbuch nachlesen.


Innerhalb nur einer Nacht hat Easy stattliche 7,2 Kg abgenommen und liegt damit nur noch 2 Kg über ihrem Gewicht vor der Trächtigkeit.


Die kleine Shiva hatte absolut keine Lust, die geborgene Wärme in Mama gegen das nasstrübe Märzwetter außerhalb einzutauschen. Mit einer weheneinsetzenden Spritze ließ sie sich schließlich doch noch überzeugen ihrem erstgeborenen Bruder 14,5 Stunden später zu folgen.


Gleich zweimal sind wir deshalb  an diesem Tag zum Tierarzt gefahren. Dabei musste die ganze Großfamilie mit - nur unter dieser Bedingung war Easy bereit ins Auto zu steigen. 

Die (vorerst) 7  Zwerge kamen also mit: eng aneinander gekuschelt auf einem wohltemperierten Wasserbett in einem Weidenkorb, umhüllt von einem schützenden Tuch. Den kleinen Rackern hat es gar nichts ausgemacht - ganz im Gegenteil - sie waren selten vorher so ruhig wie beim sich wiegenden Autofahren.


Die Schlußuntersuchung beim Tierarzt bestätigte unsere Vermutung: alles wohl auf und kern gesund.


Nun haben wir es geschafft die Bilder von der Geburt einzustellen :-)


durch Anklicken lassen sich die Bilder vergrößern

© Hovawarte ex STIPATOR FRANCORUM

Diese Webseite setzt Cookies ein. Mit der weiteren Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Akzeptieren